Latest News

Tag des Schlaganfalls im St. Johannes-Hospital Arnsberg-Neheim – Offizielle Bettenübergabe für Schlaganfall-Station

Neheim/Hochsauerlandkreis. Er kommt mit einem Schlag, er kündigt sich nicht an und tut nicht weh: Der Schlaganfall.
Jedes Jahr erleiden ca. 200.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall, statistisch gesehen alle drei Minuten einer. Alle neun Minuten stirbt ein Patient. Deshalb ist eine schnelle Behandlung im Krankenhaus wichtig, damit schlimme Folgen verhindert werden können.
Im Arnsberger St. Johannes-Hospital haben die Patienten Glück im Unglück, denn hier gibt es sogar eine spezielle Abteilung für die Schlaganfall-Behandlung, eine sogenannte Stroke-Unit.
Die Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Hochsauerland möchte am 17. Mai gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe und dem St. Johannes-Hospital rund um den Schlaganfall informieren. Neben Beratungsangeboten und einer Filmvorführung wird beispielsweise die Schlaganfallhilfe Gütersloh in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr mit ihrem Schlaganfall-Testkoffer vor Ort sein. Dieser Schlaganfall-Testkoffer ist das zentrale Aufklärungsinstrument der Stiftung. Mit seiner Hilfe werden die Teilnehmer über die Risikofaktoren, die zu einem Schlaganfall und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Gefäßverschluss der Beine führen können, aufgeklärt. Ein persönliches Risikoprofil wird erstellt und es erfolgt eine individuelle Beratung.
Da dies etwa 15 Minuten pro Person in Anspruch nehmen wird, ist die Teilnehmerzahl leider begrenzt. Es besteht aber die Möglichkeit, vorab telefonisch einen Termin bei dem Ansprechpartner Dieter Steinberg, Mitglied der Schlaganfall-Selbsthilfegruppe, unter 02932 24457 zu vereinbaren.
Aber damit noch nicht genug; während der Veranstaltung können sich alle Interessierten in persönlichen Gesprächen über die Angebote von Selbsthilfegruppen, des Fördervereins Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V. und des Kompetenzteams Selbsthilfe Hochsauerland informieren.
Des Weiteren steht jedem Besucher der Pflege- und Beratungsstützpunkt INPETTO zum Thema Alter und Pflege mit Schwerpunkt Schlaganfall mit Rat und Tat zur Seite.
Ulrich Mönke, Vorsitzender des Fördervereins Kath. Krankenhaus St. Johannes-Hospital Neheim e.V. wird zwei Spezialbetten für die Stroke Unit im Wert von 10282 Euro dem St. Johannes-Hospital offiziell übergeben.

Unterstützt wird der Schlaganfall-Tag von der AKIS im HSK ? Arnsberger Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen im Hochsauerland.
Weitere Infos zur Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen unter 02931 9638-105 oder das komplette Programm als Download über www.arnsberg.de/selbsthilfe

Schreibe einen Kommentar