Latest News

WAM-Region: WALD- UND WIESEN-KINO am 16. und 17. Juli 2010: Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt!

Voßwinkel/Neheim. An diesem Wochenende startet das Open-Air-Film-Event in Arnsberg. Gemeinsam mit dem  WILDWALD VOSSWINKEL und dem Quartiersmanagement Moosfelde zeigt die WAM-Region – Wickede-Arnsberg-Menden – das Wald- und Wiesen-Kino.
Während im WILDWALD in bewährter Weise das Wald-Kino unter dem großen Zeltdach stattfindet, wird beim Wiesen-Kino in Moosfelde zum ersten Mal ein Film auf einer Häuserwand gezeigt, bei Regen allerdings im Bürgerhaus.
Am Freitag, 16. Juli, wird unter dem Zeltdach des WILDWALD VOSSWINKEL ab 21.30 Uhr die amerikanische Komödie „Little Miss Sunshine“ gezeigt. Die verrückte Reise einer Familie, die in einem gelben VW-Bus quer durch die USA zu einem Schönheitswettbewerb fährt. Denn der „american dream“ ist für alle da.
Der Eintritt in das Wald-Kino und damit auch in den WILDWALD VOSSWINKEL beträgt ab 19 Uhr einheitlich 5 Euro. Im Vorverkauf bei den Stadtbüros, im Quartiersmanagement Moosfelde und direkt beim Wildwald können Karten für 3,50 Euro erworben werden. Die Gastronomie des Wildwaldes wird für das leibliche Wohl sorgen. Der Witterung angepasste Kleidung und ein Sitzkissen erhöhen den Kinogenuss und sollten von den Besuchern berücksichtigt werden.
Am Samstag, 17. Juli, wird im Stadtteil Moosfelde ab 22 Uhr auf die Hauswand Moosfelder Ring 23 die britische Kult-Komödie „Ganz oder gar nicht“ mit zahlreichen Hits und viel Gefühl projiziert. Sechs arbeitslose Männer, die unterschiedlicher kaum sein könnten, wollen mit der verzweifelten Gründung einer Stripper-Truppe etwas Geld verdienen. Ein Film mit viel Musik, zum Mitfühlen und zum Lachen. Aber nur mit ihnen, nie über sie … .

Der Eintritt in das Wiesen-Kino ist kostenfrei. Sitzgelegenheiten (Stühle, Decken, Kissen o.ä.) müssen die Besucher selbst mitbringen. Auch hier wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Die beiden Open-Air-Film-Abende finden bei jedem Wetter statt.  In Moosfelde wird die Veranstaltung bei Regen in das Bürgerhaus, Zu den Gärten, verlegt.

Schreibe einen Kommentar