Latest News

Treffen der Arnsberger Spielplatzpaten – Kritik an Hundehaltern

Arnsberg. Das jährliche Treffen der Arnsberger Spielplatzpaten hatte Anfang April ein Schwerpunktthema. Neben anderen Dingen wurde lang über „Hundekot“ gesprochen.
Alle Anwesenden waren sich darüber einig, dass sich leider seit dem vergangenen Treffen nichts zum Positiven verändert hat. So berichtete besonders der Pate des Spielplatzes in Brökelmannspark über unzählige Hundehinterlassenschaften und uneinsichtige Hundebesitzer.
Das Mitbringen von Hunden ist auf Kinderspielplätzen grundsätzlich verboten. Das ist auch auf allen Spielplatzschildern deutlich zu sehen. Aber allzu oft „übersehen“ dies Hundebesitzer geflissentlich und getreu dem Motto „Mein Hund tut doch nichts“ setzen sie sich darüber hinweg.
„Auch Kinder haben Rechte“ formulierte die Spielplatzpatin aus Voßwinkel, schließlich bräuchten sie Platz und Raum für eine gesunde Entwicklung. Und dass Hundekot nicht nur ein optisches sondern auch ein hygienisches Problem sei, dass sei ja wohl allgemein bekannt.
Die Paten waren sich einig, dass sie dieses ärgerliche Problem und die Besitzer der Hunde stärker in den Focus nehmen wollen. Im Interesse der Kinder unsere Stadt bitten die Spielplatzpaten: „Hundebesitzer, entfernt den Kot eurer Hunde und lasst sie vor allem nicht auf Flächen, die Kinder zum Spielen nutzen!“

Schreibe einen Kommentar