Latest News

Der Zensus 2011 in der Stadt Arnsberg – Bürgermeister dankt allen Beteiligten

Arnsberg. Der Zensus 2011 war die erste gesamtdeutsche Volkszählung. Es wurden zehn Prozent der Bevölkerung auch in Arnsberg direkt befragt, ebenso wie Immobilieneigentümer. Die kommunalen Einwohnermeldeämter und die Agentur für Arbeit lieferten ihre Daten, die in die Gesamtauswertung eingeflossen sind. 

Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die befragt wurden, für ihre aktive Mitwirkung sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Agentur für Arbeit für die tatkräftige Unterstützung des Zensus 2011 in Arnsberg.
Bürgermeister Vogel: „Für uns in Arnsberg hat es sich in jeder Hinsicht auch gelohnt: mehr Einwohner, mehr Geld aus dem kommunalen Finanzausgleich, gute und gesicherte Daten u.a. für unsere Stadtentwicklung und -planung, für Kindergärten und Schulen, für lokale Wirtschaft, Kirchen, Religionsgemeinschaften und Vereine.“ Und Vogel weiter zum Arnsberger Zensus-Ergebnis: „Unsere Hauptaufgabe ist und bleibt die Gestaltung des demografischen Wandels (weniger Kinder, mehr Ältere und Älteste sowie eine vielfältige bunte Bürgerschaft). Wir müssen weiter investieren in die frühe und schulische Bildung unserer Kinder und Jugendlichen, in die Weiterbildung sowie in die Entwicklung Arnsbergs, der Stadt des langen und guten Lebens.“ Vogel fügte hinzu: „Und Arnsberg muss wichtige Leistungen für die Region erbringen. Die Arbeit des neuen Klinikums ist ein gutes Beispiel dafür.“ Mehr regionale Leistungen bedeuten auch sichere Arbeitsplätze und mehr Besucher und Gäste in der Stadt.

Schreibe einen Kommentar