Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Zeugen einer Verkehrsunfallflucht in Hüsten gesucht

Zeugen einer Verkehrsunfallflucht in Hüsten gesucht

Am Freitag letzter Woche ist es auf der Bahnhofstraße zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Um kurz nach 21:00 Uhr war dort eine Autofahrerin in ihrem roten Mercedes in Richtung Hüsten unterwegs. Als die Frau nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte, wurde sie unvermittelt von hinten überholt. Der Fahrer eines Kleinkraftrades wollte links an dem Mercedes vorbeifahren. Dabei kam es zu einer Berührung und der Fahrer des Rollers konnte gerade noch einen Sturz verhindern. Er hielt an und drehte sich kurz um, fuhr dann aber vom Unfallort weg. Die Autofahrerin, an deren Fahrzeug Sachschaden entstanden war, folgte dem Kleinkraftrad. Nachdem der Zweiradfahrer in die Kurt-Schumacher-Straße abgebogen war, fuhr er über eine Fußgängerbrücke über die Ruhr und anschließend auf den Ruhrtalradweg.
Dorthin konnte die Autofahrerin nicht folgen und verlor den unfallflüchtigen Rollerfahrer aus den Augen. Um nach der Berührung der beiden Fahrzeuge nicht zu stürzen, setzte der unbekannte Rollerfahrer während der Fahrt beide Füße auf den Boden. Dadurch und die zeitgleichen schlingernden Fahrbewegungen des Kleinkraftrades besteht die Möglichkeit, dass sich der Zweiradfahrer im Bereich der Füße verletzt hat.
Der gesuchte Fahrer des Rollers trug eine Jeanshose und eine dunkelblaue oder schwarze Jacke. Eventuell handelt es sich um eine Blousonjacke. Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen jetzt nach dem Roller, an dem ein unbekanntes Versicherungskennzeichen angebracht ist, und dessen Fahrer. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang oder dem flüchtigen Rollerfahrer geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 gebeten.

Schreibe einen Kommentar