Polizeibericht

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Polizeibericht 2019 » Gold-Betrüger in Arnsberg und Sundern unterwegs

Gold-Betrüger in Arnsberg und Sundern unterwegs

In Arnsberg und Sundern wurden Fälle von vermeintlichen Goldverkäufen bekannt. Die Täter spielten den Opfern eine finanzielle Notlage vor und verkauften ihnen dann angeblichen Goldschmuck. Hierbei handelte es sich jedoch um billige Imitate. Am Mittwochmorgen gegen 10.30 Uhr wurde ein 90-jähriger Mann aus Arnsberg Opfer der Täter. Er kaufte Goldschmuck im Wert von 500 Euro.

Zuhause bemerkte er den Betrug. Den Täter, der ihm das „Gold“ auf der Clemens-August-Straße verkaufte, beschriebt er folgendermaßen:

  • Männlich
  • Ca. 170 bis 180 groß
  • Zwischen 50 und 60 Jahre alt
  • Italienischer Akzent
  • Normale Statur
  • Gepflegter Eindruck
  • Dunkelbraune kurze Haare
  • Blaues T-Shirt
  • Dunkle Jeans.

Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200.

Schreibe einen Kommentar

Advertisements