Latest News

Tolle stadtteilübergreifende Aktion: Musikalische Ostergrüße per Drehorgel

Drehorgel Symbolbild

Arnsberg. Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Arnsberger Ratsfraktionen haben anlässlich des bevorstehenden Osterfestes eine gemeinsame, stadtteilübergreifende Aktion entwickelt: Das Überbringen musikalischer Ostergrüße an ältere Arnsbergerinnen und Arnsberger.
So werden am Ostersonntag, 12. April, insgesamt fünf Teams etwa 25 Seniorenwohnanlagen, stationäre Pflegeinrichtungen sowie das Klinikum Hochsauerland besuchen. Die Teams bestehen jeweils aus zwei Personen und spielen eine von Conny Buchheister organisierte Drehorgel. Vor den Häusern wird es an abgestimmten Standorten ein etwa 30-minütiges Konzert für die Bewohner, Patienten und Pflegekräfte geben, bevor der nächste Auftritt wartet. Zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr absolviert so jedes Team fünf zeitlich aufeinander abgestimmte kleine Konzerte.
Martin Polenz von der städtischen Fachstelle Zukunft Alter fand die Idee so gut, dass er die Information der Einrichtungen übernahm und den ersten Kontakt herstellte. Polenz freut sich „über diese spontane gemeinsame Aktion, die das Ziel verfolgt, vielen im Augenblick besonders leidenden älteren und kranken Menschen zum Osterfest eine kleine Freude zu machen“.

Die ursprüngliche Idee hatte Inge Lauber-Zelt, die nach einer Möglichkeit suchte, wie man den Bewohnern und Pflegekräften der Senioreneinrichtungen zu Ostern eine Freude bereiten könnte. Das Konzept der kleinen Konzerte mit der Drehorgel war geboren. Die kultigen Instrumente konnten schnell durch Conny Buchheister organisiert werden, da dieser bereits 2010 eine ähnliche Aktion beim Jahrestreffen des Clubs Deutscher Drehorgelfreunde umgesetzt hatte.

Vor dem eigentlichen Veranstaltungstag treffen sich die Teams zur Einweisung in den Umgang mit den Drehorgeln und Übergabe der Tourneepläne. Bereits dieses Treffen erfolgt unter Einhaltung der Vorgaben der Coronaschutzverordnung wie Mindestabstand und Hygienemaßnahmen. Anschließend nehmen die Teams die Instrumente mit, um am Sonntagvormittag mit der Konzertreihe beginnen zu können.

Schreibe einen Kommentar