Mastodon
Copyright: Foto: Jochem Ottersbach

Arnsberg. Der Kultursommer Arnsberg lädt zum Mitmachen ein: Viele tolle Workshops und Veranstaltungen von Juni bis September warten darauf, entdeckt zu werden. Ein Highlight für Kinder und Jugendliche sind die Tage der offenen Tür in der Phantasiewerkstatt mit kostenfreiem Kursangebot. Und am Donnerstag, 20. Juli, ist nach langer Pause das Flussgeflüster zurück – das spannende Performancespektakel an und in der Ruhr. Wer nicht nur zuzuschauen, sondern mittendrin dabei sein will, sollte sich die Termine schnell im Kalender markieren.

Tage der offenen Tür in der Phantasiewerkstatt

Seit Anfang des Jahres hat die Phantasiewerkstatt ihr neues Zuhause im Gebäude Sauerstraße 5. An den Tagen der offenen Tür von Montag, 10. Juli, bis Freitag, 14. Juli, können Kinder und Jugendliche in mehr als 20 Schnupperkursen das vielfältige Angebot kostenfrei kennenlernen: Malen & Zeichnen, Drucken, Nähen, Töpfern und Bildhauen.

Im Manga-Workshop tauchen Kinder in die besondere Ausdrucksform japanischer Comicgeschichten ein. In den Technik- und Medizinkursen erforschen sie die Naturwissenschaften. Es gibt auch ausgewählte Kurse, in denen Kinder und Eltern gemeinsam kreativ werden. Die Förderung der Bürgerstifung Arnsberg macht`s möglich, dass die Kursteilnahme entgeltfrei ist.

Das vollständige Programm finden Interessierte unter:

kulturaufkurs.de/kultursommer/programm/young-people.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, online oder im Kulturbüro der Stadt Arnsberg unter Tel. 02932 201-1600, -1116, -1117. Anmeldungen sind ab Dienstag, 20. Juni, möglich.

Flussgeflüster: Menschen für gemeinschaftliches Kunstwerk gesucht

Das Flussgeflüster an der Ruhr ist ein Leckerbissen für Nachtschwärmer:innen. Am Donnerstagabend, 20. Juli, gegen 22 Uhr steigt die atemberaubende Sommernacht-Performance in und an der Ruhr. Ob an den Ruhrterrassen oder auf der Klosterbrücke, das staunende Publikum ist ganz nah dran. Die Luft knistert vor Spannung, bevor aus der Stille und Dunkelheit die Performance beginnt. Lichtillumination, Musik, Gesang und Tanz verschmelzen mit dem Fluss, so spielerisch und leicht. Genau das ist die Kunst, es so fließend leicht für das Publikum erscheinen zu lassen.

Dafür braucht es viele engagierte Leute, die sich für das einmalige Flussgeflüster begeistern; manchmal auch ein wenig Mut, um von der Position im Publikum auf die im Scheinwerferlicht zu wechseln. Doch beim Flussgeflüster geht es nicht um Leistung und Bewertung. Der Spaß, die Freude, ein gemeinsames “Kunstwerk” zu erschaffen und zu erleben, stehen an erster Stelle.

Menschen mit Freude an Bewegung, Tanz, Musik, Gesang, die Teil des Flussgeflüsters werden wollen, melden sich per E-Mail an [email protected]. Weitere Informationen auch auf www.flussgefluester.de.

Schreibe einen Kommentar