Mastodon

Arnsberg. Wenn schleichend Erinnerungen, erlernte Fähigkeiten und letztendlich die eigene Identität verloren gehen, ist das eine zutiefst erschütternde Erfahrung: Demenz hat viele Gesichter und stellt die Erkrankten sowie ihre Angehörigen vor große Herausforderungen. Das Arnsberger Netzwerk Demenz möchte Hilfestellung geben und organisiert dazu eine öffentliche Info-Veranstaltung am Mittwoch, 13. September, ab 16 Uhr in der Aula des Klinikums Hochsauerland, Petriweg 2.

“Niemand muss allein mit der Demenzerkrankung umgehen, denn es gibt viele hilfreiche Angebote und Dienste. Diese möchten wir bekannter machen und betroffene Menschen so besser unterstützen”, erläutert Martin Polenz, Leiter der Fachstelle Zukunft Alter der Stadt Arnsberg und Geschäftsführer des Demenznetzwerks.

In einem rund zweistündigen Programm erfahren Besucherinnen und Besucher, welche Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten es bei Demenzerkrankungen in Arnsberg gibt. Nach einem Grußwort von Bürgermeister Ralf Paul Bittner hält Dr. Meinolf Hanxleden einen Impulsvortrag zum Thema “Relevanz pflegeentlastender Maßnahmen im häuslichen Bereich. Die psychophysische Gefährdung Pflegender”.

Im Anschluss daran werden unterschiedliche Angebote in Blitzvorträgen vorgestellt:

  • Beratung von Sabine Gräfe-Meyer (compass private pflegeberatung GmbH),
  • Demenz-Sprechstunde von Dr. Alexander Gerhard (Klinikum Hochsauerland – Geriatrie)
  • Tagespflege von Sandra Than (Caritas-Tagespflege Pauluskirche)
  • Gesetzliche Betreuung von Ingrid Werthschulte (Betreuungsstelle Stadt Arnsberg)
  • Angebote zur Unterstützung im Alltag von Amal ElHadri (Seniorenbegleitung ElHadri)
  • Freizeit und Begegnungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz von Christiane Linn (Mehrgenerationenhaus Arnsberg)

Im Nachgang gibt es Zeit für Rückfragen und Diskussion sowie Gesprächen an den Infotischen der Netzwerk-Partner:innen. Das Arnsberger Netzwerk Demenz freut sich über zahlreiche Besucher:innen und den Austausch. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Schreibe einen Kommentar