Mastodon
Bild mit KI erstellt

Arnsberg. Durch den Cyberangriff auf den kommunalen Dienstleister Südwestfalen IT konnten die ab 15. November 2023 fälligen Forderungen vorübergehend nicht abgebucht werden.

Ein Basisbetrieb der Finanzsoftware ist nun wieder möglich und die Mitarbeitenden der Stadt Arnsberg arbeiten intensiv an der Nacherfassung.

Hierdurch wird es möglich sein, die ab dem 15. November 2023 fällige Gewerbesteuer bis Mitte der 51. Kalenderwoche 2023 (ca. 21. Dezember 2023) einzuziehen.

Für alle anderen einzuziehenden Forderungen (Mieten, Eltern- und OGS-Beiträge; Grundbesitzabgaben) ist es das Ziel, diese Anfang bis Mitte Januar 2024 nachzuholen. Die konkreten Termine werden rechtzeitig mitgeteilt.

Alle Betriebe und Bürgerinnen und Bürger, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, werden gebeten, die Zahlungen wie gewohnt zu den entsprechenden Terminen zu leisten.

Die Stadt Arnsberg bittet weiter um Verständnis für diese Vorgehensweise aufgrund der Folgen der Cyberattacke.

Schreibe einen Kommentar