Mastodon

Am Donnerstag gegen 15:30 Uhr kam es in Arnsberg zu einem Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person. Ein 67-jähriger Autofahrer aus Arnsberg befuhr die B229 in Fahrtrichtung A46 als er aus bislang ungeklärter Ursache von seiner Fahrspur abkam und über die Gegenfahrbahn einen Graben fuhr.

Der 67-Jährige wurde durch Rettungskräfte schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, in welchem er später verstarb. Die Unfallaufnahme erfolgte unter Beteiligung des Verkehrsunfallaufnahme-Team aus Dortmund. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Zubringer zur A46 (B229) gesperrt. Die Sperrung wurde gegen 19:40 Uhr aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar