Polizeibericht

Home » Nachrichten » Aktuelles » Arnsbergs Partnerstadt Olesno wird 800 Jahre – Partnerschaftliche Beziehungen weiter ausbauen

Arnsbergs Partnerstadt Olesno wird 800 Jahre – Partnerschaftliche Beziehungen weiter ausbauen

{mosimage}Olesno/Arnsberg. Arnsbergs Partnerstadt Olesno (früher Rosenberg) in Polen begann mit den Olesno-Tagen am 26. und 27. Juli die Feierlichkeiten zum 800-jährigen Jubiläum der Stadt. An den Veranstaltungen nahm eine Delegation der Stadt Arnsberg mit der stellv. Bürgermeisterin Erika Hahnwald, Ratsmitglied Petra Senske, 1. Beigeordneter (Stadtkämmerer) Johannes Rahmann und Michaela Dickner als Vertreterin der städtischen Kindertagesstätte "Entenhausen" in Bruchhausen teil.

Höhepunkte waren die Teilnahme an einer feierlichen Ratssitzung im Kulturhaus, die Eröffnung der historischen Ausstellung zur Jubelfeier im Museum und die Verleihung der "Rose von Olesno" im Amphitheater an drei verdiente Persönlichkeiten aus Industrie, Kultur und Verwaltung.

Das gleichzeitig in Olesno stattfindende einwöchige Eurocamp mit Kindern und Jugendlichen aus Arnsberg, Olesno und der ungarischen Stadt Zalakaros ist ein weiterer Schwerpunkt der internationalen Begegnungen.

Die Vertreter der Stadt Arnsberg nutzten die Gelegenheit zu Gesprächen zur weiteren Vertiefung der partnerschaftlichen Beziehung. Der Kindergarten "Nr. 4" der Stadt Olesno und die städtische Kindertagesstätte "Entenhausen" in Bruchhausen werden Projekte machen. Die Themen werden noch gemeinsam erarbeitet und ausgetauscht. In den nächsten Partnerschaftsbegegnungen wird unter der Überschrift des demografischen Wandels das Thema Senioren einen neuen Schwerpunkt bilden.

Ein Meilenstein in den partnerschaftlichen Beziehungen ist die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen der städtischen Realschule "Im Eichholz" und der bilingualen Gesamtschule in Olesno. Dies wird in einem feierlichen Rahmen am 22. September 2008 in der polnischen Partnerstadt erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Advertisements