Latest News

Gartenabfälle richtig beseitigen

{mosimage}Arnsberg. Das Umweltbüro der Stadt Arnsberg erinnert daran, dass die Gartenabfälle richtig beseitigt werden sollen. Jahreszeitbedingt würden derzeit viele Gartenabfälle anfallen. Die Stadt Arnsberg bittet daher alle Hobbygärtner, anfallenden Grünschnitt ordnungsgemäß und umweltverträglich zu entsorgen.
Denn dass Gartenabfall „doch nur Natur sei…”, ist falsch. Die Gartenabfälle in Wald, Feld oder Flur zu werfen, ist schädlich. Gartenabfälle sind kein Teil der natürlichen Lebensgemeinschaft. Die Ablagerung von organischen Abfällen in der Landschaft stellt vielmehr einen Eingriff in die jeweiligen Lebensgemeinschaften dar. Pflanzen und Tiere sind auf bestimmte Standortbedingungen angewiesen. Veränderungen im Standortgefüge, wie sie durch organische Abfälle verursacht werden, haben vielfältige Folgen für die Lebensgemeinschaft.
Das Ablagern von Grünabfällen in Wald, Feld oder Flur ist daher illegal und kann mit einem Bußgeld geahndet werden. Allerdings sind nicht alle Bereiche von den städtischen Mitarbeitern gleichermaßen zu überwachen. So finden sich z.B. hinter dem Containerstandplatz Steinstraße in Müschede große Mengen illegal entsorgter Abfall. Daher appelliert die Stadtverwaltung an die Zivilcourage der Arnsberger Bürger, bei Gebot aller Vorsicht, Umweltsünder auf ihr Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Das Fehlverhalten kann auch über das Umwelttelefon 02932/201-1800 der Stadt gemeldet werden.
Organische Abfälle aus Haushalt und Kleingärten sollten möglichst auf dem eigenen Grundstück als Kompost- oder Mulchmaterial verwertet werden. Die Abfallberatung der Technischen Dienste Arnsberg informiert Sie gerne. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Grünabfälle gegen eine geringe Gebühr beim Wertstoffbringhof an der Hüstener Straße abzugeben oder nach vorheriger Anmeldung abholen zu lassen (Telefon 02932/201-0).
Der Wertstoffbringhof hat montags bis freitags von 10.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. 

Schreibe einen Kommentar