Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Aktion des Jugendzentrums Hüsten zum Welt-AIDS-Tag

Aktion des Jugendzentrums Hüsten zum Welt-AIDS-Tag

Auftaktveranstaltung des Kreisgesundheitsamtes zur Aktionswoche

Hüsten. „Stell´ dir vor, du hast AIDS…“ Zum Welt-AIDS-Tag veranstaltet das Jugendzentrum Hüsten, das Kreisgesundheitsamt HSK einen Diskussions- und Informationsabend für Jugendliche ab 14 Jahren.

Am 01. Dezember werden um 16:30 Uhr im Jugendzentrum Hüsten, Arnsberger Str. 11 Kirmesplatz/Riggenweide, die Mitarbeitern des Kreisgesundheitsamtes, Johannes Kleine (AIDS-Koordination und Beratung) und Gerlinde Ossenbrink (Schwangerschaftskonfliktberatung) den Jugendlichen Rede und Antwort stehen. Es ist die Auftaktveranstaltung einer ganzen Reihe von Aufklärungsaktionen im gesamten Kreisgebiet.

Das vorrangige Ziel von Johannes Kleine und Gerlinde Ossenbrink ist dabei der Dialog, also mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Dazu bieten sie neben Gesprächsrunden auch zwei Stationen im Jugendzentrum an. Die eine heißt "Meinung, Meinung, Meinung" wobei Behauptungen, Wahrheiten und Unwahrheiten rund um das Thema AIDS angesprochen werden. Die zweite Station heißt "Leben mit HIV".

Hier geht es darum, was es für einen Menschen, der Mitten im Leben steht, bedeutet, die Diagnose HIV-positiv zu bekommen. Weiter Veranstaltungstermine sind:

Dienstag, 2. Dezember, 17 Uhr, in der Kleinen Offenen Tür „Mittendrin“ Bestwig, Antoniusstr. 5,

Mittwoch, 3. Dezember, 16.30 Uhr, in der Offenen Tür „Alfred-Delp-Haus“ Brilon, Niedere Mauer 23,

Donnerstag, 4. Dezember, 17 Uhr, im Jugendbegegnungszentrum „Offene Tür Meschede“, In den Weingärten,

Freitag, 5. De-zember, 17 Uhr, im Projekt Förderband Schmallenberg, Paul-Falke-Platz 11.

Derzeit leben in Nordrhein-Westfalen mehr als 10.000 Menschen, die mit HIV infiziert oder aidskrank sind. Auch wenn der medizinische Fortschritt bei Menschen mit HIV und AIDS zu einer Verbesserung der Lebensqualität und einer höheren Lebenserwartung beigetragen hat, ist AIDS immer noch nicht heilbar. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) und die Deutsche AIDS-Stiftung (DAS) haben im Rahmen ihrer gemeinsamen Welt-AIDS-Tag-Kampagne das Motto aus den Jahren 2006 und 2007 weitergeführt.
Mit „Gemeinsam gegen AIDS: Wir übernehmen Verantwortung – für uns selbst und andere“ soll zum Ausdruck gebracht werden, dass nicht nur die Politik, sondern jeder Einzelne Verantwor-tung für sich selbst und andere trägt.

Schreibe einen Kommentar