Latest News

Neheim-Hüsten und Umgebung – Fürstenbergkapelle

FürstenbergkapelleVon Zeit zu Zeit werden wir Ihnen die Geschichte von bekannten Orten in Neheim, Hüsten, Arnsberg und Umgebung ein wenig näher bringen. Heute erzählen wir Ihnen etwas über die Fürstenbergkapelle.
Die Fürstenbergkapelle befindet sich in der Nähe von Neheim auf einen Berg bei Ense-Lüttringen/Ense-Höingen. Die Kapelle ist durch einen Fußweg durch den Wand gut zu erreichen. Es führt auch ein Passionspfad zu ihr hin.
Die Fürstenbergkapelle wurde 1429 zum ersten mal urkundlich erwähnt. Zuvor gab es schon Erwähnungen über eine Burganlage, die aber im Jahre 1343/1344 zerstört wurde. Noch heute sind im Wald auf dem Fürstenberg die mittelalterlichen ringförmigen Wälle zu sehen. Da gibt es die Oldenburg, eine große Wallanlage, in deren Mitte sich die Kirche befindet und Richters Köpfchen, eine niedriger gelegene kleine mittelalterliche Steinburg. Ruinenreste der Burg sind nicht mehr vorhanden. Die Wallanlagen sind heute als Bodendenkmäler geschützt.
1610 wurde die kleine Kirche von dem Paderborner Fürstbischof Theodor von Fürstenberg instand gesetzt, wovon eine Inschrift über dem Eingang berichtet. Im 30 jährigen Krieg wurde die Kapelle auf dem Fürstenberg schwer beschädigt, aber 1663 wieder repariert und zu einer barocken Kirche umgebaut, wie sie noch heute besteht.
1826 wurde die Kapelle ebenfalls wieder erneuert. Zwischen 1991 und 1998 wurde die Kapelle nochmals restauriert.

Schreibe einen Kommentar