Latest News

Stadt warnt vor Drückerkolonne

Arnsberg. Derzeit bietet eine Firma aus Dortmund TV-Inspektion und Sanierung der privaten Abwasserleitungen im Stadtgebiet Arnsberg an. Diese Firma genießt nicht den besten Ruf. Daher warnt die Stadt vor einer Beauftragung dieser Firma. Der Entwässerungsbetrieb der Stadt Dortmund, den die Stadt dazu befragt hat, warnt ebenfalls vor dieser Firma. Die Masche ist, dass sie zu sehr günstigen Preisen mit der Kanal-Kamera die Leitungen durchfährt und mögliche Schäden dokumentiert. Diese Schäden werden dann dem Grundstückseigentümer vorgelegt und eine sofortige Sanierung angeboten. Dabei muss die Frage gestellt werden, ob die Sanierung im Einzelfall notwendig war, ob sie richtig durchgeführt wurde und ob sie wirtschaftlich war. Nach unseren Erkenntnissen scheint die fachliche Arbeit zweifelhaft, die Notwendigkeit bzw. die grundsätzliche Sanierungsvariante ebenso fragwürdig. Entscheidend ist, dass der Grundstückseigentümer durch diese Arbeiten nicht unbedingt ein dichtes Kanalnetz erhält, wie es der § 61 a Landeswassergesetz verlangt. Es scheint aber auch so zu sein, dass die Firma diese Dichtheitsprüfung gar nicht unbedingt durchführen will und auch nicht aktiv damit wirbt, sondern allein Einzelsanierungen durchführen möchte.

Schreibe einen Kommentar