Latest News

Arnsberger gedenken der Judenverfolgung

ehemalige_synagoge_neheimAm 09. Novemer 1938 kam es in der Reichskristallnacht zu massiven Übergriffen gegen Juden. Heute wird der Tag Reichspogromnacht genannt, weil der von den Nazis eingeführte Begriff Kristallnacht (nach den zerspringenden Glasscheiben) zu positiv klingt. Progrom ist eine gewaltsamte Ausschreitung gegen Minderheiten. Auch in Arnsberg wurden jüdische Bürger Opfer des organisierten nationalsozialistischen Terrors. Die jüdische Synagoge in Neheim auf der Mendener Straße (heute Haus der Neheimer Jäger –Jägerverein) wurde geplündert und geschändet. Die Nazis verzichteten auf Grund der Brandgefahr der anliegenden Gebäude auf ein Anzünden des jüdischen Gotteshauses. Mit der Pogromnacht wurde die Judenverfolgung im Dritten Reich radikalisiert und intensiviert. In der Folgezeit verloren auch viele jüdische Mitbürger aus Arnsberg ihr Leben.
Die jüdischen Mitbürger wurden unter den Nazis im Dritten Reich (1933 – 1945) nicht nur wegen ihrer anderen Religion, Musik und Lieteratur verfolgt, sondern auch wegen ihrer Art Speisen zuzubereiten. Nach den jüdischen Speisegesetzen, die u. a. im Talmud festgelegt sind, soll der gläubige Juden auf bestimmte Speise verzichten (z. B. unreine Tier, wie Schweine), die Speisen auf bestimmte Weise zubereiten und bestimmte Regeln einhalten für die Küchenutensilien, die mit den Speisen in Berührung kommen. Nur bei Einhaltung aller Regeln ist ein Mahl dann koscher („rein“ im religiösen Sinne).
Deshalb soll in diesem Jahr den jüdischen Metzgern und Lebensmittelhändlern aus Arnsberg gedacht werden. Erinnert werden soll auch an die jüdischen Tradition, Speisen auf bestimmte Art zuzubereiten. Aus diesem Anlass findet am 08.11.2009 eine Gedenkveranstaltung in der ehemaligen Synagoge in Neheim, Mendener Straße 35, nunmehr Haus der Jäger, in Neheim statt. Anschließend können im naheliegenden Ristorante La Fenice, Burgstraße 9, 59755 Arnsberg-Neheim, jüdische Speisen verzehrt werden.

Am Montag, den 09.11.2009 finden zum Gedenken an die Reichspogromnacht in der Stadt Arnsberg mehrere Kranzniederlegungen statt:
Oeventrop, 14:30 Uhr, Denkmal, Kirchstraße
Arnsberg, 15:00 Uhr, jüdischer Friedhof, Kuhweg
Hüsten, 15:45 Uhr, jüdischer Friedhof, Alt Hüsten
Neheim, 16:30 Uhr, jüdischer Friedhof, Möhnepforte

Schreibe einen Kommentar