Latest News

Bevölkerung in Arnsberg geht bis 2030 um 14,7 % zurück

Der Landesbetrieb Information und Technik IT. NRW (Statistisches Landesamt in Nordrhein-Westfalen) legte am 27.11.2009 eine Modellrechnung zur zukünftigen Bevölkerungsentwicklung in den Städten und Gemeindes des Landes NRW vor. Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen hat IT.NRW als Statistisches Landesamt erstmals eine aktuelle Modellrechnung zur zukünftigen Bevölkerungsentwicklung für alle Städte und Gemeinden des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt.
Nach dieser Modellrechnung sinkt die Zahl der Einwohner Arnsberg von 75.620 Menschen im Jahr 2008 auf 64.470 Einwohner 2030. Damit nimmt die Gesamtbevölkerung um 14,7 % ab.
Die Zahl der Kleinkinder sinkt in den nächsten 20 Jahren von derzeit 1.880 0-3jährige auf 1.450 Kinder. Das ist ein Rückgang von 22,9 %. Die Zahl der 3 bis 6jährigen nimmt von 2.130 Kinder 2008 auf 1.530 Kinder 2030 (28,2 %) ab. Auch die Zahl der Grundschulkinder (6-10jährige) sinkt um fast 1000 Kinder (von 3.120 im Jahr 2008 auf vermutlich 2.150 2030), in Prozent: 31,1 %. Die Teenager (10 bis 16jährige) verlieren prozentual die zweitmeisten Einwohner, nämlich 36,6 % (5.240 Teenager 2008, 3.320 Teenager 2030). Die größte Bevölkerungsabnahme haben die 16 bis 19jährigen zu verzeichnen. Ihre Zahl sinkt von 2.860 Menschen im Jahre 2008 auf 1.700 im Jahr 2030. Das ist ein Rückgang von 40,9 %. Die Anzahl der jungen Erwachsenen (19 bis 25 Jahre) sinkt von 5.120 im Jahr 2008 auf 3.350 im Jahr 2030. Die Gruppe der 25 bis 40 jährigen verliert um 3000 Menschen. 2008 lebten in Arnsberg 13.190 Menschen dieser Altersgruppe, im Jahr 2030 werden es nur noch 10.040 Menschen sein (23,9 % weniger). Die Anzahl der 40-60jährigen sinkt von heute 22.330 Einwohner auf 15.280 (-31,6 %). Dagegen steigt die Bevölkerungsgruppe der 60-80jährigen von 15.780 Personen 2008 auf 19.540. Das ist ein Anstieg von 23,8 %. Bei den über 80jährigen fällt der Anstieg noch gravierender aus. Die Anzahl wird von 3970 im Jahr 2008 auf 6.100 im Jahr 2030 steigen. Das ist eine Steigerung von 53,7 %!

 

Schreibe einen Kommentar