Latest News

Moosfelde präsentiert eigenes Stadtteillogo auf Maimarkt – Neues Markenzeichen bei Blumen- und Krammarkt

Neheim. Ein Logo für Moosfelde! Eigens für den Stadtteil gestaltet wird es auf dem Maimarkt der Öffentlichkeit präsentiert. Damit hat Moosfelde hat ein eigenes Instrument, um sich nach außen darzustellen.

Mit dem neu entwickelten Logo ist jetzt auch nach außen plakativ sichtbar, dass sich in Moosfelde etwas tut. Die Moosfelder haben sich für ein Logo entschieden, um alle ihre Aktivitäten unter einem Markenzeichen präsentieren zu können. Drei Entwürfe für das Logo gab es schon seit einiger Zeit, die alle ehrenamtlich entworfen und zur Verfügung gestellt worden sind.

Der Stadtumbaubeirat, in dem Stellvertreter aller Gruppen Moosfeldes sitzen, hat sich nun einstimmig für einen Entwurf entschieden. Er stammt vom Moosfelder Designer Rolf Krüger.  „Ich finde es schön, hiermit meinen Beitrag für Moosfelde leisten zu können, da ich schon seit über 30 Jahren hier wohne“, freute sich der Designer über die Wahl.

Auch der Beirat ist zufrieden. Dr. Wolfgang Schäfer, Vertreter der lokalen Unternehmen Moosfeldes im Beirat: „Ein Logo sollte verständlich, unverwechselbar, einprägsam und gut reproduzierbar sein. Der Entwurf von Rolf Krüger erfüllt alle diese Kriterien unserer Meinung nach am Besten.“

Erste Produkte auf denen das Logo zu sehen ist, werden auf dem Moosfelder Maimarkt am 1. Mai präsentiert werden. Auskünfte über den Maimarkt als einen großen Blumen- und Krammarkt gibt es im Quartiersbüro bei Annika Ballach: 02932/802 9500. Wer noch mitmachen will, einen Stand aufstellen möchte oder sich anderweitig einbringen möchte, ist herzlich willkommen.

An einer Stelle wird das Logo sogar bereits jetzt verwendet: auf dem neuesten Banner für den Trödelmarkt der Bürgerinitiative „Bürger für Moosfelde“ der am 8. Mai im Bürgerhaus stattfindet, also eine Woche nach dem Maimarkt. Beatrix Visser von der Bürgerinitiative freut sich: „Wir sind die ersten, die das Logo nutzen können!“ Wer mit trödeln möchte, kann sich an Beatrix Visser (02932/619 582) oder Gertrud Bail (02932/701 789) wenden.

Schreibe einen Kommentar