Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Durch lauten Auspuff aufgefallen: Ermittlungen wegen Verstoßes gegen Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens unter Drogeneinfluss

Durch lauten Auspuff aufgefallen: Ermittlungen wegen Verstoßes gegen Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens unter Drogeneinfluss

Polizisten der Wache Arnsberg ist am Donnerstagmorgen um kurz vor 11:00 Uhr im Verlauf der „Langen Wende“ in Neheim ein Kleinkraftrad aufgefallen. Das Fahrzeug war extrem laut, was zu einer Kontrolle des Fahrzeuges und dessen 23 Jahre alten Fahrers führte. Dabei zeigte sich neben dem technischen Mangel an der Auspuffanlage auch noch, dass zwar ein gültiges Versicherungskennzeichen an das Kleinkraftrad geschraubt war, dieses aber nicht für dieses ausgegeben wurde. Außerdem zeigten sich bei dem 23-Jährigen deutliche Anhaltspunkte für den Einfluss von Drogen. 
Nachdem ein Schnelltest durchgeführt worden war, der den Verdacht bestätigte, wurde dem Mann von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. 

 

Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen den 23-Jährigen wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Kennzeichenmissbrauchs und Fahrens unter Drogeneinfluss.

Schreibe einen Kommentar