Mastodon

Neheim. Am Donnerstag kam es in Neheim gegen 20:40 Uhr zu einem Überfall auf eine Tankstelle. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen waren insgesamt fünf männliche Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren an der Tat auf der Werler Straße beteiligt. Sie bedrohten den Kassierer und setzten Pfefferspray gegen diesen ein. Der 23jährige Angestellte der Tankstelle wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen war im Einsatz. Einer der Täter konnte noch am Tatort von einem Zeugen festgehalten und später an die Polizei übergeben werden. Eine Fahndung wurde umgehend eingeleitet. In diesem Zuge konnten drei weitere Beschuldigte in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der fünfte Verdächtige befindet sich noch auf der Flucht. Die Gruppe der Beschuldigten, die alle aus den Stadtbereichen Arnsberg und Sundern kommen, ist bereits polizeilich bekannt.

Aktuell wird davon ausgegangen, dass die Täter Zigaretten erbeuten wollten. Die Kriminalpolizei hat noch am Abend die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Zwei Personen befinden sich noch im Gewahrsam der Polizei. Die anderen Verdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Schreibe einen Kommentar