Mastodon

Hüsten. Die Arnsberger Polizei kontrollierte am Dienstag gegen 07:30 Uhr ein Fahrzeug auf der Heinrich-Lübke-Straße in Hüsten. Der 43jährige Autofahrer aus Sundern konnte keinen Führerschein vorweisen. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Im späteren Verlauf der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Drogen stand und auch diverse Betäubungsmittel mit sich führte. Durch die Polizei wurde eine Blutprobe angeordnet. Die aufgefundenen Drogen wurden sichergestellt. Der 43-Jährige konnte die Polizeiwache nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

Das Verkehrskommissariat ermittelt wegen der begangenen Verkehrsdelikte; parallel wurde ein Verfahren wegen diverser Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar