Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Straftaten in Arnsberg und Neheim

Straftaten in Arnsberg und Neheim

Arnsberg: Ziel unbekannter Täter war eine Gartenlaube auf der Casparistraße. Der Einbruch wurde am Mittwochabend von dem Geschädigten entdeckt. Durch Aufhebeln der Eingangstür gelangten 

die Täter in die Laube und durchsuchten diese. Ohne Beute verließen sie anschließend den Tatort. Die Tat liegt vermutlich schon ein paar Tage zurück. Es entstand ein geringer Sachschaden. 
Neheim: Am Mittwochabend, gegen 21.15 Uhr, wurde eine 41-jährige Neheimerin Opfer eines Raubes. Die Frau befuhr mit ihrem Fahrrad den Radweg in Höhe der Ohlbrücke. Kurz vor der Mendener Straße kamen ihr drei Männer entgegen. Dabei entriss einer der Täter ihren Stoffbeutel samt Geldbörse, der sich am Fahrradlenker befand. Danach flüchteten die Täter in Richtung Mendener Straße. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Alle männlich, ca. 18-25 Jahre alt, alle hatten eine sportliche Figur, alle dunkel bekleidet, alle Turnschuhträger.
Müschede: Heute Morgen kam es an einem Kiosk an der Rönkauser Straße zu einem bewaffneten Raubüberfall. Der Täter erbeutete unter Vorhalt einer Pistole eine geringe Menge an Bargeld. Danach flüchtete er zu Fuß in unbekannter Richtung. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb bis jetzt erfolglos. Die Kioskbesitzerin blieb bei dem Überfall unverletzt, erlitt jedoch einen Schock und musste ins Krankenhaus verbracht werden. Der Räuber kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 20-25 Jahre alt, auffällig schlank, bekleidet mit einer sehr engen Jeans, einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Wollmütze.
Hinweise zu den Räubern bitte an die Polizei in Arnsberg, Tel. 02932/90200.

Schreibe einen Kommentar