Latest News

Restmüll im Laubcontainer

Abfallberatung der Stadt Arnsberg sucht Verursacher
Arnsberg. Die von der Stadt Arnsberg bereitgestellten Laubcontainer wurden am Montag, 24. November und am Dienstag, 25. November abgezogen und entleert. Mit der Bereitstellung von Laubcontainern sollen die Anwohner öffentlicher Alleen im Rahmen ihrer Anliegerreinigungspflicht bei der Entsorgung des Laubs entlastet werden. So wurden die Container an vielen Standorten im Stadtgebiet für 5 Wochen als besonderer Service ortsnah zur Verfügung gestellt. Dieses Jahr wurden in den Behältern rund 356 t Laub zusammengetragen. Einige Mitbürger nutzten dieses Angebot allerdings als Restmüllbeseitigung. Sie warfen Ihren Abfall in oder neben die Container. Da Restabfall separat entsorgt werden muss, ist nun eine aufwändige Trennung erforderlich. Beim Aussortieren fielen dieses Jahr alleine 10 t an Restmüll an. Eine abenteuerliche Entdeckung machte die Stadt beim Abzug der Laubcontainer im Stadtteil Hüsten auf der Riggenweide (Kirmesplatz). Hier wurde ein Behälter offenbar komplett als Restabfallgefäß verwendet. Das nachträgliche Aussortieren des Mülls verursacht zusätzliche und unnötige Kosten, die letztlich von der Allgemeinheit getragen werden müssen.
Die Abfallberatung der Stadt Arnsberg sucht daher nach dem Verursacher. Sachdienliche Hinweise werden vertraulich unter der Telefonnummer 02932 / 96 41 36 entgegengenommen.
Die Abfallberatung weist darauf hin, dass auch nach dem Abzug der Laubcontainer, weiterhin unvermischtes Laub kostenlos über den Wertstoffbringhof in der Hüstener Str. 5-7, 59821 Arnsberg (Gewerbegebiet Hammerweide), entsorgt werden kann.
Der Wertstoffbringhof hat Montags bis Freitags von 10.00 – 17.00 Uhr und Samstags von 09.00 – 14.00 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar