Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Größere Sicherheit in Arnsberg: Regierungsvizepräsidentin übergibt zwei Förderbescheide an Bürgermeister Hans-Josef Vogel

Größere Sicherheit in Arnsberg: Regierungsvizepräsidentin übergibt zwei Förderbescheide an Bürgermeister Hans-Josef Vogel

Arnsberg. Gute Fahrt: Gleich zwei Bescheide für die Förderung des kommunalen Straßen- und Radwegebaus übergab Regierungsvizepräsidentin Karola Geiß-Netthöfel am heutigen Donnerstag, 5. August, an Arnsbergs Bürgermeister Hans-Josef Vogel.
In die Nachrüstung des Altstadttunnels fließen 473.700 Euro Bundesmittel: Die sicherheitstechnische Ausstattung des 1995 freigegebenen Tunnels muss an den aktuellen Standard angepasst werden. So bekommt er unter anderem eine hellere Beleuchtung. Damit sich die Lüftungsanlage nicht schon bei Nebel einschaltet, wird die Einrichtung ausgetauscht, die die Sichttrübung misst. Und in den Notrufnischen werden Handbrandmelder installiert, über die Verkehrsteilnehmer einen Alarm auslösen können.
140.700 Euro investiert das Land in den zweiten Bauabschnitt des RuhrtalRadwegs im Bereich Oeventrop, der in Zukunft nicht mehr auf der L 735 (Glösinger Straße) verlaufen soll. Der erste Bauabschnitt – von der Ruhrbrücke bis zum Segelflugplatz – wurde bereits 2008 fertig gestellt. Nun sind die 600 Meter vom Segelflugplatz bis zur Straße „Im Ufer“ an der Reihe. Eine 170 Meter lange Metallgitter-Schutzvorrichtung verhindert, dass Windenschleppseile von Segelflugzeugen auf den Radweg fallen.
Geiß-Netthöfel: „Beide Maßnahmen dienen dazu, die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer deutlich zu erhöhen. Ich freue mich, dass die Bezirksregierung dazu beitragen kann.“

Schreibe einen Kommentar