Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Viele Besucher auf der Tierschau der Hüstener Kirmes

Viele Besucher auf der Tierschau der Hüstener Kirmes

Hüstener Kirmes 2010 Tierschau am MontagDie Tierschau der Hüstener Kirmes am heutigen Kirmesmontag war ein Publikumsmagnet. Viele Grundschüler der Stadt Arnsberg hatten frei bzw. veranstalteten mit ihrer Schule einen Ausflug. Sehr gut besucht waren die Tierausstellung und auch die Stände.

Viele Züchter aus dem ganzen Kreisgebiet präsentieren heute Ihre Tiere. Unter anderem war auch Chianina zu Gast, das größte Rind der Welt mit einem Stockmaß von 1,90 Meter (auch zu bestaunen in unserer Fotogalerie zur Tierschau), aber auch das kleinste Rind Cachena, mit einem Stockmaß von 0,90 cm durfte nicht fehlen.

Bei trockenem Wetter –einen kleinen Schauer einmal ausgenommen – startete die Tierschau pünktlich um 9:00 Uhr auf dem großen Ausstellungsgelände rund um die St. Petri Kirche.

Zum ersten Mal fand in Hüsten eine Bullenkörung stattfinden. Eine Körung dient zur Auswahl bestimmter Haustiere zur Zucht. Aber auch Pferde durften bei der Tierschau nicht fehlen. Der Reitverein Herdringen veranstaltet eine Dressurvorführung. Einige interessante Rassen zum Beispiel auch aus Argentinien waren zu bestaunen.

Natürlich gab es auch viele Forst- und Landmaschinen, die auch in Aktion erlebt werden konnten. So konnte unter anderem ein Fuhrpark historischer Traktoren bestaunt werden. Unterschiedliche Handwerker, wie zum Beispiel ein Schmied und Künstler waren auf dem ganzen Tierschau-Gelände unterwegs und trugen zur Unterhaltung bei oder informierten über ihr Handwerk. Interessierte wurden in die Kunst des richtigen Sensens eingewiesen.

Impressionen von der Tierschau gibt es hier bei neheim-huesten.de in der Galerie.

Tierschau am Montag_1

Bild 1 von 59

Hüstener Kirmes 2010

Schreibe einen Kommentar