Latest News

Home » Nachrichten » Aktuelles » Kaltfront mit Gewitter und schweren Sturmböen zieht über das Stadtgebiet Arnsberg

Kaltfront mit Gewitter und schweren Sturmböen zieht über das Stadtgebiet Arnsberg

Relativ kurzfristig ergab sich am Sonntag-Abend eine Wetterlage, welche im Stadtgebiet von Arnsberg und im ganzen Hochsauerlandkreis für etliche Einsätze der Feuerwehr sorgte. Um 20:36 Uhr ging auch bei neheim-huesten.de die Unwetterwarnung der Wetterleitstelle ein:
UNWETTERWARNUNG (WARNSTUFE 3 VON 4) für Lagen über 800 m: Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN

Es treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 105 und 115 km/h (29 und 32 m/s, 56 und 63 kn, Bft 11) aus Südwest, später West auf. 
gültig von: 29.03.2015 20:33 Uhr
gültig bis: 30.03.2015 00:00 Uhr
ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich meine Kameras schon positioniert und erwartete das nahende Gewitter. Der Wind wehte in heftigen Böen und etlicher Blitze fanden ihren Weg zur Erde im ganzen Stadtgebiet. Die Feuerwehr war unter anderem in Hüsten in der Breddestrasse unterwegs.
Nach dem kurzen, aber heftigen Wetterereignis konnte man in Richtung Nordwesten einen hellen Streifen am Horizont erkennen, welcher das Ende der Kaltfront darstellte.
Ich habe einen Blitz recht gut fotografiert und die Highlights des Gewitters in einem kurzen Video zusammengeschnitten.
 
 

 

Schreibe einen Kommentar