Polizeibericht

Ladendieb schlägt Verkäuferin in Bekleidungsgeschäft auf der Neheimer Hauptstraße

Ein Ladendieb hat am Donnerstag gegen kurz vor zwei Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Hauptstraße in Neheim eine Verkäuferin geschlagen. Die hatte den Mann zuvor beobachtet, wie er mit zwei Hosen in eine Umkleide ging, aber nur mit einer Hose wieder herauskam. Als er das Geschäft verlassen wollte, sprach sie ihn gemeinsam mit einer Kollegin an. Der Mann stritt die Tat ab und zog zum Beweis sein Hosenbein hoch. Dabei sah die Verkäuferin jedoch sehr wohl, dass unter der Hose noch eine weitere war. In dem Moment, wo sie dies bemerkte, schlug der Mann ihr ins Gesicht und flüchtete aus dem Geschäft. Ein Passant, der einen Teil des Geschehens von außen mitbekommen hatte, nahm zu Fuß die Verfolgung des Täters auf und lief ihm bis zur Apothekerstraße hinterher. Dort habe sich der Ladendieb plötzlich umgedreht und einen messerähnlichen Gegenstand gezeigt. Daraufhin brach der Mann die Verfolgung ab und der Täter flüchtete in eine Seitenstraße. Er wird beschrieben als etwa 1,65 Meter groß. Er ist zwischen 30 und 40 Jahren alt und trägt einen Dreitagebart. Er hat eine sportliche Statur und kurze, dunkle Haare, die gekräuselt und an den Seiten kurz geschoren sind. Er trug ein blaues Langarmhemd, eine dunkle, lange Hose, schwarze Schnürschuhe und eine Plastiktüte bei sich. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten oder anderweitige Hinweise auf die Identität des Täters geben können werden gebeten, sich bei der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 zu melden.

Schreibe einen Kommentar