Latest News

Drei weitere Verkehrsunfallfluchten im Arnsberger Stadgebiet

Am Montag wurden der Polizei in Arnsberg drei Verkehrsunfallfluchten gemeldet:

Montagmittag, gegen 11:45 Uhr, parkte ein Verkehrsteilnehmer seinen roten Skoda auf der „Langen Wende“, im Bereich zwischen der Robert-Koch-Straße und Goethestraße. Als er nach etwa 10 Minuten zum Fahrzeug zurückkehrte, musste er feststellen, dass sein linker Außenspiegel abgebrochen war. Vermutlich bei der Vorbeifahrt in Richtung Goethestraße streifte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den geparkten Skoda und beschädigte hierbei den Außenspiegel.
In der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen wurde ein Garagentor auf einem Schulhof am Mariannhillerweg beschädigt. Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage wurde die Garage vermutlich durch ein Fahrzeug beschädigt. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor.
Ebenfalls in der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen wurde auf einem Firmenparkplatz, im Bereich des Großmarkts, an der Wiebelsheidestraße ein Daimler-Benz Sprinter beschädigt. Das Spurenbild des beschädigten Fahrzeugs lässt vermuten, dass es sich bei dem unfallverursachenden Fahrzeug um ein größeres Fahrzeug, möglicherweise Anlieferfahrzeug, handelt.
In allen drei Fällen entfernte sich der jeweilige Unfallverursacher, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Mögliche Zeugen setzen sich bitte mit der Polizei in Arnsberg unter 02932 – 90 200 in Verbindung.

Schreibe einen Kommentar