Letzte Nachrichten

Home » Nachrichten » Aktuelles » Aktuelle Nachrichten » Neue Selbsthilfegruppe für Frauen zum Thema „Angststörungen“

Neue Selbsthilfegruppe für Frauen zum Thema „Angststörungen“

Midsection of men and women sitting in a circle during group therapy.

Hochsauerland/Arnsberg. Wer unter Angststörungen leidet, weiß, wie stark diese Beeinträchtigung sich im täglichen Leben auswirkt. Der Austausch mit anderen Betroffenen kann eine große Hilfe sein, mit dieser Situation umzugehen. Deshalb gründet sich eine neue Selbsthilfegruppe in Meschede für Frauen, die unter Angststörungen leiden. Räumlichkeiten für die Treffen sind schon gefunden, so dass eine Gesprächsgruppe in der nächsten Zeit beginnen kann. Interessierte können sich vorab bei der AKIS im HSK melden.

Die Gruppe hilft durch den Austausch unter Betroffenen bei allen möglichen Themen. So erfahren die Anwesenden, dass sie nicht alleine sind und können sich im Kontakt mit anderen stabilisieren. Wie man es schaffen kann, mit der Angst umzugehen, berichtet eine Betroffene: „Seit ich mich erinnern kann, gehört die Angst zu meinem Leben, hat immer wieder mein Leben bestimmt. Klinikaufenthalte und ambulante Therapien, Achtsamkeitsübungen, Sport und ganz besonders meine Familie haben mir geholfen, meinen Alltag trotz meiner Angststörung zu bewältigen.“ In den vergangenen drei Jahren habe ihr eine Gruppentherapie ermöglicht, eine schwere Zeit mit dem Eintritt ins Rentenalter und verschiedenen Erkrankungen zu meistern. Weiter: „Die Erfahrung, in der Gruppe einen Platz zu haben, an dem ich mich nicht verstellen muss, an dem ich nicht bewertet werde und wo ich lernen durfte, mich auch mal für andere zurückzunehmen, war und ist ein Geschenk für mich. Aufgrund dieser positiven Erfahrungen mit anderen Betroffenen in der Therapiegruppe möchte ich gerne diese Selbsthilfegruppe für Frauen mit Angststörungen ins Leben rufen.“

Wichtig: Diese Gruppe sei aber auf gar keinen Fall ein Ersatz für eine Therapie oder nur irgendwie damit vergleichbar. Sie solle für Frauen mit Angststörungen ein Ort des Austauschens, der Begegnung und im besten Fall der gegenseitigen Stärkung und Unterstützung sein.

Anmeldung & weitere Informationen

Interessierte, die an der Selbsthilfegruppe teilnehmen möchten und schon mindestens eine Therapie abgeschlossen haben, melden sich bitte bei der AKIS im HSK an unter Tel. 02932 201-2270 oder per Mail an [email protected].

Schreibe einen Kommentar