Latest News

Neues Parkzonenkonzept in Arnsberg-Neheim wird umgesetzt

Neheim. Das neue Parkzonenkonzept für Neheim wird ab dem kommenden Wochenende umgesetzt werden. Bis dahin werden alle bestehenden Parkscheinautomaten auf die neuen Gebühren entsprechend der jeweiligen Zone umgerüstet. Der Rat der Stadt Arnsberg hatte in seiner Sitzung im Juni das Drei-Zonen-Parkraumkonzept beschlossen.
Aktuell stehen elf Parkscheinautomaten im Bereich der Neheimer Innenstadt. 25 weitere werden bis Jahresende dazu kommen. Nach der vollständigen Umsetzung werden dann zusätzlich zu den bisher 290 vorhandenen 516 weitere  Parkplätze bewirtschaftet werden. Das Anliegerparken in den Parkzonen bleibt weiterhin möglich.
Die neuen Gebühren belaufen sich in der Parkzone 1 auf 0,25 Euro (bisher 0,20€)je angefangene 15 Minuten, ab der zweiten Stunde 0,70 Euro (bisher 0,60€) je angefangene 30 Minuten, bei einer Parkdauer von maximal vier Stunden.
In der Parkzone zwei  bleiben die Gebühren wie bisher. D.h. 0,20 Euro je angefangene 15 Minuten, ab der zweiten Stunde 0,60 Euro je angefangene 30 Minuten, bei einer Parkdauer von maximal vier Stunden. Auf dem Mühlenplatz und St. Johannes Hospital, werden 0,40 Euro je angefangene 30 Minuten erhoben. Dauerparker können für eine Monatsgebühr von 35 Euro pro Monat hier parken.
Die Parkzone 3 wird allein mit einer Parkscheibe bewirtschaftet.
Das Handy-Parken (SMS&Park) bleibt unverändert. In allen Zonen kostet das Parken über eine SMS 0,20 Euro je angefangene 15 Minuten, ab der zweiten Stunde 0,60 Euro je angefangene 30 Minuten.
Als Signalbeitrag der Stadt Arnsberg zum Klimaschutz  werden Fahrzeuge mit CO2 –Emissionen von unter 100 g/km von den Parkgebühren auf öffentlichen Wegen und Plätzen befreit. Sie erhalten gegen eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 30 Euro nach Vorlage des Fahrzeugscheins einen entsprechenden Ausweis. Dieser ist befristet bis zum 31.12.2012.

Schreibe einen Kommentar