Latest News

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » In der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagvormittag kam es in Arnsberg und Neheim zu insgesamt fünf Einbrüchen

In der Zeit von Samstagmittag bis Sonntagvormittag kam es in Arnsberg und Neheim zu insgesamt fünf Einbrüchen

Unbekannte Täter wollten die Eingangstür eines Blumengeschäftes auf dem Alten Soestweg aufhebelten, scheiterten aber dabei. Es blieb hier beim Versuch.
Einbrecher drangen gewaltsam in eine Änderungsschneiderei auf der Straße „Zum Schützenhof“ ein. Sie hebelten die Eingangstür auf und kamen so in die Räume. Sie erbeuteten eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag.
Auch eine Kraftfahrzeugwerkstatt auf der Hammerweide war Ziel von Einbrechern. Sie drangen gewaltsam über den Innenhof durch die Haupteingangstür in die Werkstatt ein. Sie nahmen einige Fahrzeugschlüssel an sich und öffneten damit die Autos in der Werkstatt und im Innenhof. Ein Auto wurde gegen eine Wand gefahren und beschädigt. Das Aufbrechen eines Metalltores misslang, deshalb blieben alle Autos auf dem Gelände der Werkstatt.
In den Bürotrakt einer Firma an der Dammstraße stiegen auch unbekannte Täter ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten in den Büros zahlreiche Schränke und Behältnisse. Über Art und Ausmaß des Diebesgutes konnte noch nichts gesagt werden.
In Neheim wurde in ein Vereinsheim auf der Straße „Zum Besenberg“ eingebrochen. Die Einbrecher erbeuteten einen Fernseher, einen Receiver und eine Hifi-Kompaktanlage.
Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei in Arnsberg unter Tel. 02932-90200 entgegen

Schreibe einen Kommentar