Latest News

Autofahrt endet vor Straßenlaterne in Alt-Arnsberg

Am Dienstagnachmittag ist es im Verlauf der Bördestraße zu einem kuriosen Verkehrsunfall gekommen. Gegen 15:00 Uhr wollte eine 83 Jahre alte Autofahrerin nach links auf ein Grundstück abbiegen. Vorher hielt sie allerdings erst auf der rechten Straßenseite an. Als eine Autofahrerin, die sich hinter dem Pkw der 83-Jährigen links vorbeifahren wollte, begann diese mit dem Abbiegevorgang. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos, wobei leichter Sachschaden entstand. Da sich die Rentnerin am Steuer aber erschreckt hatte, verlor sie die Kontrolle über ihr Auto. Dieses begann auf der abschüssigen Bördestraße zu rollen. Erst prallte der Pkw gegen ein weiteres Auto, das links am Straßenrand geparkt war. 
Letztlich endete die unkontrollierte Fahrt dann vor einer Straßenlaterne auf der rechten Straßenseite. Bei dem Verkehrsunfall kam es zu Sachschäden in Höhe von 5.000,- bis 6.000,- Euro. Die 83 Jahre alte Frau wurde leicht verletzt. Sie hatte gemeinsam mit ihrer 76-jährigen Beifahrerin versucht, das rollende Auto durch die geöffneten Türen mit jeweils einem Fuß abzubremsen, was allerdings aufgrund des Gefälles der Straße nicht gelang. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort behandelt.

Schreibe einen Kommentar