Polizeibericht

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Polizeibericht 2017 » Kontrollen gegen Einbrecher führen zu Festnahmen

Kontrollen gegen Einbrecher führen zu Festnahmen

Hochsauerlandkreis. Am Samstag führte die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis erneut eine weitere Kontrollaktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität durch. Auf dem Autobahnzubringer in Niedereimer wurden im Auto eines 23-jährigen Arnsbergers mehrere Drogen aufgefunden. Diese wurden sichergestellt. 

Gegen den Mann wird jetzt ermittelt. Ein 27-jähriger Mann Arnsberg fuhr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer weiteren Kontrollstelle am Bahnhof in Freienohl wurde einem 29-jährigen Mescheder ebenfalls eine Blutprobe entnommen. Auch dieser fuhr unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit dem Auto. Zudem wurde ein Mann mit einem Haftbefehl angetroffen.
Durch die fällige Zahlung konnte er einen Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt verhindern. Wie bereits berichtete wurde die Polizei gegen 19 Uhr wurde ein Einbruch auf der Waldstraße in Meschede gemeldet. Zur Fahndung und Festnahme eines Täters wurden auch die Kräfte der Kontrollaktion hinzugezogen. Bereits am Freitag konnten Kräfte der Ermittlungskommission gegen Einbrecher einen mit fünf Haftbefehlen gesuchten Mann in Brilon auffinden. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte der Mann in einer Wohnung festgenommen werden. Der Mann wurde zwischenzeitlich an eine Justizvollzugsanstalt übergeben. Auch in Zukunft wird die Kreispolizeibehörde die Einbruchskriminalität mit Kontrollaktionen und weiteren polizeilichen Aktivitäten konsequent bekämpfen.

Schreibe einen Kommentar