Polizeibericht

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Polizeibericht 2019 » Polizeikontrollen gegen Einbrecher

Polizeikontrollen gegen Einbrecher

Mit Beginn der dunklen Jahreszeit beginnt die Hochsaison der Einbrecher. Trotz sinkender Einbruchszahlen bekämpft die Polizei weiterhin konsequent die Einbruchskriminalität. Mit großen Kontrollaktionen stellt sich die Polizei den Einbrechern in den Weg und erhöht den Fahndungsdruck auf die Täter. An verschiedenen Kontrollstellen in Arnsberg wurden am Dienstag etwa 100 Fahrzeuge kontrolliert. Über 120 Personen wurden kontrolliert. Hierbei fiel den Beamten ein 24-jähriger Beifahrer auf. Der rumänische Saisonarbeiter wurde per Vollstreckungshaftbefehl gesucht. Die angedrohte Gefängnisstrafe konnte er durch die Zahlung eines dreistelligen Betrages verhindern.

Neben den sichtbaren Maßnahmen wird insbesondere mit verdeckten Maßnahmen und akribischer Ermittlungsarbeit der Druck auf die Täter erhöht. So bemerkten um 18.40 Uhr Zivilkräfte der Polizei auf dem Burgweg zwei Personen. Als die Beamten die beiden Männer ansprachen, versuchte ein 44-Jähriger zu flüchten. Die Flucht konnte nach wenigen Metern beendet werden. Dem Mann wurden Handfesseln angelegt.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Arnsbergers fanden die Polizisten etwa 300 Gramm Amphetamine, sowie eine Feinwaage. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Der polizeibekannte Mann wurde verhaftet. Im Lauf des Mittwochs wurde er einem Richter am Amtsgericht Arnsberg vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Auch die Bevölkerung kann der Polizei helfen! Achten Sie auf fremde Personen und Fahrzeuge in ihrer Straße und informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen umgehend den Polizeiruf 110. Hinweise zum Einbruchsschutz gibt es auch im Internet: www.polizei-beratung.de

Wir werden Sie auch weiterhin über unsere Maßnahmen informieren!

Schreibe einen Kommentar

Advertisements