Flussgeflüster im Kultursommer (Foto: Stadt Arnsberg)

Arnsberg. Mitflüstern beim Arnsberger Wasserspektakel: Am Freitag, 16. August, findet wieder das „Flussgeflüster“ im Rahmen des Arnsberger Kultursommers 2024 statt. Das vom Kulturbüro der Stadt Arnsberg organisierte Format erfährt in diesem Jahr Veränderungen, während die künstlerische Leitung erneut in den erfahrenen Händen des Choreografen Manuel Quero liegt.

Wer beim Flussgeflüster auf den Ruhrterrassen in Arnsberg aktiv mitmachen möchte, kann sich jetzt anmelden. Denn für das Kunstprojekt werden derzeit Teilnehmende gesucht, zum Beispiel Tanzende für die Performances am und im Wasser, Sängerinnen und Sänger, sowie Menschen, die Spaß an Bewegung, Theater und Tanz haben. Manuel Quero weist darauf hin, dass sich auch gerne Menschen melden können, die nicht „mit ins Wasser“ gehen wollen. Aber eines steht aus seiner Sicht fest: „Es wird ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis für alle Beteiligten.“

Darüber hinaus wird es vor der eigentlichen Performance ab 20 Uhr ein Vorprogramm geben, für welches Gruppen und Einzelpersonen gesucht werden, die sich mit musikalischen, tänzerischen oder anderen künstlerischen Darbietungen beteiligen möchten. Chöre, Musik- und Theatergruppen o.ä. sind herzlich eingeladen, sich für Kurzauftritte anzumelden. „Erstmalig wird eigens für das Flussgeflüster eine Bühne aufgebaut, um die Aktiven professionell in Szene zu setzen“, so Kirsten Minkel vom Kulturbüro. Das Vorprogramm soll ebenfalls mit heimischen Künstler:innen und Aktiven aus der Region gestaltet werden. Auch wird es in diesem Jahr einen Getränkeausschank an den Ruhrterrassen geben, der von den Pfadfindern, Stamm St. Christopher Neheim, organisiert wird.

Aus der Frage heraus, wo man eigentlich Tanz im öffentlichen Raum inszenieren könnte, ist 2017 das Flussgeflüster entstanden und hat sich schnell zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Damals überraschten und begeisterten Manuel Quero und seine Freundinnen und Freunde erstmals mit ihrer nächtlichen Liebeserklärung an die Stadt an der Ruhr. Auch in diesem Jahr wird eine neue Performance erarbeitet, deren alljährlicher Abschluss vielen Arnsberger:innen wohl bekannt sein dürfte.

Anmeldungen

Anmeldung für Interessierte an der Performance:
[email protected]
+49 173 5376517

Anmeldung für das Bühnenprogramm:
[email protected]
02932 201-1120
http://flussgefluester.de/

Gefördert wird das Mitmach-Projekt unter dem Arbeitstitel „(D)ein Extra-Platz“ im Rahmen des Regionalen Kulturprogramms vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Schreibe einen Kommentar