Latest News

Von der Würfelatur des Balles – Beim OBel läuft „Alles rund“ mit Kabarett, Comedy und Parodie

Arnsberg. Freitag, 3. Dezember 2010, 20 Uhr, läuft der OBel mit seinem neuen Programm „Alles rund“ in der KulturSchmiede auf.
Im Kinofilm „Das Wunder von Bern“ war er der legendäre Radioreporter Herbert Zimmermann  – auf der Bühne spielt er selbst den tödlichen Pass, weit hinein in den Zuschauerraum.
Er berichtet von unserer Welt, jedoch aus seiner eigenen Sicht: Obel Earth. Dabei lässt der brillante Parodist, Stand Up-Komiker und Sänger die Zuschauer teilhaben an den wichtigen Dingen der Welt, fragt, warum das Krümelmonster keine Kekse mehr fressen darf, ob Mario Barth ADS hat und Rüdiger Hoffmann nicht, bemerkt, dass ein Libero erst ein freier Mann ist, wenn er keinen Verein mehr hat…
Der OBel erzählt die Schöpfungsgeschichte aus der Perspektive eines bekannten Show-Frosches neu. Und ob die Bundeswehr am Hindukusch das verteidigt, was hier hinterm Bahnhof verkauft wird, ob als Trappatoni analysierend „Null musse shtehe, aber nich zwishe Pfoste!“, oder ob er als „Ich & Ich“, aber ohne ein Ich, also nur noch als „Ich“ mahnt: „Du denkst, ich red‘ Quark“, immer trifft der Kabarettist und Comedian wortgewandt und zielsicher voll das Lattenkreuz.
„Alles rund“ ist nicht die Quadratur des Kreises, sondern die Würfelatur des Balles, ein Kabarettprogramm mit Spaßelementen – eben eine Comedyshow mit unendlich vielen Ecken und ein paar harten Kanten…
Ausschließlich Sitzplatzkarten für zwei gepflegte Halbzeiten Comedy-Kabarett-Crossover mit dem Fußball verrückten Kult-Humoristen aus Hamm/Westfalen sind im Vorverkauf in den Arnsberger Stadtbüros und unter der Rufnummer 02931 893-1143 erhältlich.

Schreibe einen Kommentar