Polizeibericht

Home » Nachrichten » Aktuelles » Aktuelle Nachrichten 2019 » Neheimer Schützenfest: Original Bayrischer Abend am Freitag, 16.08.2019

Neheimer Schützenfest: Original Bayrischer Abend am Freitag, 16.08.2019

Schon fast traditionell findet zum Auftakt des Fests in Neheim am Schützenfest-Freitag der Original Bayrische Abend statt.

Trachtenkapelle Unterammergau

Am frühen Abend wird die „Trachtenkapelle Unterammergau“ – wie auch bei den letzten Schützenfesten – für hervorragende Bierzeltstimmung sorgen. Sicher können wir uns auch wieder über den ein oder anderen zünftigen Schuhplattler freuen.

Die Blaskapelle aus Unterammergau besteht bereits seit über 200 Jahren und ist zum vierten Mal Gast beim Neheimer Schützenfest.
In den vergangenen zwei Jahrhunderten hat die Unterammergauer Blaskapelle auch unter großen persönlichen Opfern das kulturelle Leben in Gemeinde und Pfarrei in Unterammergau mitgestaltet, Tradition und Brauchtum gepflegt und damit das Gemeinschaftsleben bereichert. Man war auch Spiegelbild des dörflichen Lebens, mit all seinen Höhen und Tiefen.

Obwohl man auch auswärts gefragt ist, so ist es doch die vorrangige Aufgabe, die örtlichen Veranstaltungen und Anlässe zu gestalten und musikalisch zu umrahmen. Auf dem Neheimer Schützenfest werden die Musiker ein Stück traditionelles bayrisches Lebensgefühl ins Sauerland transportieren.

In Diesem Jahr wird die Blaskapelle Unterammergau auch gemeinsam mit einer Abordnung der Neheimer Schützenbruderschaft an der Steuben Parade in New York teilnehmen. Die Steuben Parade ist ein traditionsreicher Umzug, der jedes Jahr am dritten Samstag im September auf der Fifth Avenue stattfindet. Die Parade ist eines der größten Ereignisse im deutsch-amerikanischen Festkalender. Sie wurde 1957 von deutschstämmigen Amerikanern gegründet.

Fassanstich gegen 20 Uhr

Gegen 20 Uhr wird dann die offizielle Eröffnung des diesjährigen Schützenfestes durch den Fassanstich unseres Bürgermeisters Ralf Paul Bittner (SPD) erfolgen.

Münchner Zwietracht

Am späteren Abend wird die populärste Oktoberfestband der Welt, die „Münchner Zwietracht“, dem Zelt wieder einheizen. Die Band, rund um Bandleader Wolfgang Köbele und den charismatischen Leadsänger Gerry Grass, sorgte bereits in den vergangenen Schützenfestjahren für ausgelassene Partystimmung. Die „Münchner Zwietracht“ wurde 1991 gegründet und bereits nach einem Jahr ging man mit gestandenen Stars der Volksmusikszene auf Tournee und begleitete u.a. Karl Moik, Maria Hellwig oder auch Patrick Lindner. Im Jahr 1995 begann dann ihre Geschichte als legendäre Wiesn-Band im Festzelt Hippodrom. Die Band wurde dort zum Inbegriff der Oktoberfest-Bands und ließ jeden Abend die Stimmung bis zum Siedepunkt hochkochen. Neben internationalen Top-Hits stehen bei der Oktoberfestband No. 1 auch jede Menge eigene Gassenhauer auf dem Programm. Egal ob „Juche auf der hohen Alm“, „Viva Bavaria“ oder der etwas textlich überarbeite Titel „Butterfly“, den die Musiker kurzerhand in „Scheißegal“ umgedichtet haben. Alle Titel sind Garanten für kollektives Mitsingen, Feiern und Mitklatschen.

Schnell wurde die Gruppe über Münchens Grenzen hinaus ein Begriff. Zahlreiche CD- Veröffentlichungen, Fernseh- und Rundfunksendungen sowie eine mehrseitige Reportage im Stern trugen dazu bei, die Oktoberfestband Münchner Zwietracht deutschlandweit als bayerische Kult-Band bekannt zu machen. Im Jahr 2000 kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem mittlerweile verstorbenen Münchner Modezaren Rudolph Moshammer und zur Produktion des Titels „Mooshamma“. Die Single kam unter die TOP 100 der Single-Charts. Im folgenden Jahr nahm die Münchner Zwietracht sogar am deutschen Vorentscheid zum „Grand Prix Eurovision de la Chanson“ mit dem Titel „Teilt Freud und Leid“ teil. Dieser Auftritt, sowie zwei vorangegangene Auftritte beim „Grand Prix der Volksmusik“ und „Grand Prix der guten Laune“ brachten der Band einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde mit sensationellen drei Grand-Prix-Auftritten in neun Monaten.

Einlass, Preise, Vorverkauf

Einlass ist ab 18 Uhr der Eintritt kostet 9 Euro. Eine Wertmarke kostet 1,50 Euro. Zum Bayrischen Abend gibt es, dem Rahmen entsprechend, auch kein normales Schützenfest-Pils, sondern „König Ludwig Hell“ und „König Ludwig Dunkel“, jeweils nur in 0,5 l Gläsern für 2,5 Wertmarken (WM). Die nicht-alkoholischen Getränke werden natürlich auch in 0,2 l ausgeschenkt und kosten 1 WM. Im Festzelt kann nur mit WM bezahlt werden.
Neu: An der Kasse vorm Zelt kann erstmalig mit EC-Karte gezahlt werden (Eintritt & WM)!

Vorverkaufsstellen:

SCHÜTZENSHOP: Hauptstraße 22, Neheim (Schneidwaren Vehrenberg)
INFOSTAND AM GLOCKENSPIEL: 10. August 2019, 09:00 – 13:00 Uhr
ZELTKASSE: Schützenfest-Samstag, 17. August 2019, 10:00 – 15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Advertisements