Polizeibericht

Home » Polizeibericht » Polizeibericht » Brennender Mercedes am „Schützenwerth“ in Hüsten

Brennender Mercedes am „Schützenwerth“ in Hüsten

An der Straße „Schützenwerth“ in Hüsten stand in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein schwarzer Mercedes 200E. Das Auto stand ordnungsgemäß am Straßenrand und war verschlossen. Etwa gegen 01:20 Uhr am Mittwoch wurden Polizei und Feuerwehr darüber informiert, dass eben dieser Mercedes im Frontbereich brennt.
Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen und löschen. Allerdings war es zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zu verhindern, dass sich die Schäden an dem bereits mehrere Jahre alten Pkw zu einem Totalschaden entwickelten. Der an dem sichergestellten Auto entstandene Sachschaden liegt bei etwa 5.000,- Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat bereits in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Die Ursache des Brandes ist noch nicht abschließend geklärt, eine vorsätzliche Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht ausgeschlossen werden. Ein auf Brandursachen spezialisierter Ermittler der Kriminalpolizei führt die Untersuchungen zur Ursache und zum möglichen Urheber des Feuers fort.

Schreibe einen Kommentar